Der Pony- und Kleinpferdeverein Zerbst wurde am 28. mai 1977 in der Gaststätte "Zur Postkutsche" in Lindau durch engagierte und interessierte Ponyzüchter ins Leben gerufen. Die ersten Mitglieder kamen aus den Kreisen Zerbst, Roßlau, Schönebecke und Dessau. Inzwischen hat sich der Einzugsbereich um einiges vergrößert.

Durch die damalige VE- Pferdezucht Mitte der Zuchtleitung Stendal wurde dann das Zuchtaktiv anerkannt und unterstütz. Es ging in erster Linie darum, die Züchtung von Ponys und Kleinpferden qualitativ zu verbessern und zu erweitern. Zu diesem Zeitpunkt waren die Zuchtgebiete in der Altmark und im Drömling einen großen Schritt weiter. Es begann die Zeit, wo das Shetlandpony für heute einen unvorstellbaren Stellen- und Marktwert erreichte. Einen Trabant für ein Shetlandpony war keine Seltenheit.

Am 29. 7. 1978 wurde die erste Pony- und Kleinpferdeschau ausgeschrieben. Veranstaltungen dieser Art fanden in der Bevölkerung eine breite Resonanz, da immer ein großes Schauprogramm dabei war.

Die Geschichte eines Vereines zu analysieren ist nicht einfach. Zweifellos waren aber die jährlichen Stuten- und Fohlenschauen die Höhpunkte der Züchter. Diese werden noch immer jährlich durchgeführt.

Unsere Mitglieder haben auch in der Vergangenheit an überregionalen Schauen teilgenommen und Siege und Platzierungen mit nach Hause genommen. 

Hier finden sie uns

Pferdezuchtverein Pony- und Kleinpferde e.V. Zerbst
Elsnigker Str. 14
06386 Reppichau


Bankverbindung:

Deutsche Skatbank

BIC: GENODEF1SLR

IBAN: DE 57830654080004828844


Telefon: +49 34909 71175

Handy: 0152 02072347